Facebook, WhatsApp und Co - Wie gehen wir als Erziehungsberechtigte damit um?

Jeder hat schon Mal davon gehört, ist selbst Mitglied in einem sozialen Netzwerk und benutzt die eine oder andere App. Besonders bei Jugendlichen sind diese beliebt und machen auch vor der Schule kein Halt. Fast jedes Kind besitzt ein Smartphone und kennt sich vermeintlich bestens aus. Für Eltern allerdings wird es immer schwieriger, die Handlungen ihres Kindes im Internet zu überblicken. Ob es um Datenschutz, Cyber-Mobbing oder Abo-Fallen geht, die Überraschung lauert dann oft im Briefkasten.

Das Internet ist nicht nur nützlich und informativ, sondern birgt auch viele Risiken. Aus diesem Grund fand am 08.04.2014 an der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus Bernkastel-Kues in Kooperation mit Herrn Kriminalhauptkommissar Elmar Esseln vom Zentrum Polizeiliche Prävention in Trier ein Elternabend statt. Zahlreiche Eltern und Interessierte folgten der Einladung.

Mit vielen Beispielen wurden die beliebtesten Internetseiten, Apps und Computerspiele unter die Lupe genommen. Gleichzeitig erhielten die Zuhörer zahlreiche Tipps und Hinweise, wie sie ihr Kind im Internet schützen und begleiten können. Ebenso wurden juristische Hintergründe thematisiert. Auch weiterhin wird die Schule ein Augenmerk auf solche Themen legen und Präventiv-Veranstaltungen für Schüler und Eltern anbieten, um über die Vielfalt an Risiken und Möglichkeiten aufzuklären.

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Infos zum Datenschutz