Eine beeindruckende Begegnung

Eine beeindruckende Begegnung war der Schüleraustausch zwischen polnischen Schülern und Schülerinnen aus Otmuchow, der Partnerstadt von Bernkastel-Kues und Schülern und Schülerinnen der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus in Bernkastel-Kues.

2014-maarmuseumEine Vielzahl von gemeinsamen Unternehmungen stand auf dem geplanten Programm, damit das gegenseitige Kennenlernen eine Chance hatte und die Bernkasteler den polnischen Gästen etwas von ihrem Lebensumfeld nahe bringen konnten. Die Klasse 9d mit ihrem Klassenleiter Herrn Dr. Fuchs hatte sich dafür begeistern können, an diesem Schüleraustausch teilzunehmen. Gemeinsam mit den beiden Kolleginnen Veronika Smolka-Ajayi und Uschi Fusenig wurden interessante und abwechslungsreiche fünf Tage gestaltet. In dieser Zeit verbrachte die Gruppe Zeit in der Eifel und alle konnten Wissenswertes über die Maare erfahren, in Trier folgte man einen Tag den Spuren der Römer und im Weingut Maßem in Bernkastel-Kues sahen alle das Wachsen und Gedeihen eines guten Weines, der schließlich auch probiert werden durfte. Eine Schifffahrt auf der Mosel ermöglichte die Betrachtung der Weinberge aus einer ganz anderen Perspektive und das Minigolfspielen förderte in spielerischer Form die Kommunikation untereinander.

Aber der Ernst des Lebens kam auch nicht zu kurz, da die polnischen Jugendlichen auch am Unterricht der Schule teilnahmen. Physik,Chemie, Biologie, Sport, Religion, Englisch und Bildende Kunst standen für sie auf dem Stundenplan. Da bekanntlich das Essen Leib und Seele zusammenhält und Raum für persönliche Gespräche bietet, wurde dies so oft als möglich gemeinsam gemacht und schließlich am letzten Tag in der Schulküche füreinander etwas Landestypisches gekocht.

Die Stimmung hätte dabei besser nicht sein können und das gemeinsame Singen polnischer und deutscher Lieder nach dem Essen fügte sich harmonisch in das Konzept des gegenseitigen Kennenlernens und Verstehens ein, das bei dieser Begegnung im Mittelpunkt stand.

Die Sprachbarrieren wurden während der gemeinsamen Zeit geschickt mit Deutsch und Englisch überwunden. Außerdem wurde das gegenseitige Verständnis durch die kompetenten Übersetzungen von Elisabeth Kominek und Veronika Smolka-Ajayi erleichtert, bzw. oft auch erst ermöglicht. Herzlichen Dank auch an dieser Stelle an Herrn Fusenig, der einige Unternehmungen begleitete und an die Sponsoren, ohne die diese Begegnung nicht hätte stattfinden können. Genannt seien hier die Verbandsgemeinde, die evangelische und katholische Kirchengemeinde, die Kreissparkasse und schließlich Frau Radtke, in deren Ferienwohnungen die polnischen Gäste untergebracht waren.

Das Fazit des Schüleraustausches lautet: “Alle freuen sich auf ein Wiedersehen“! Und somit wird im nächsten Jahr eine Schülergruppe aus Bernkastel-Kues mit Ihren Lehrkräften aufbrechen, um die Heimat der polnischen Schüler/innen in Otmuchow kennenzulernen.

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Infos zum Datenschutz