Schülerfirma weckt Unternehmergeist

Die bereits im Jahr 2012 gegründete Schülerfirma „Stones Bar“ der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus in Bernkastel-Kues ist auch 2015 ein Erfolgsprojekt.

2015-schuelerfirma-erfolgNachdem bislang Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 mit der „Firmenleitung“ vertraut waren, steht nun erstmals ein engagiertes Team der Klassenstufe 7 und 8, bestehend aus Bao Tran Vu Le, Bartek Kardas, Michael Grunwald und Maurice Eisenhardt hinter der selbstgezimmerten Theke.

In jeder Mittagspause von 13.15 – 14.00 Uhr bieten die Jungunternehmer den Ganztagsschülern, nach dem gemeinsamen Essen in der Schulmensa, allerlei verpackte Leckereien und Getränke zu günstigen Preisen an. Besonders der Eisverkauf im Sommer ist ein echter Renner.

Natürlich stehen nicht nur das Verkaufen und der erzielte Umsatz im Fokus, es fallen auch zahlreiche andere Aufgaben an.

Zu Beginn der Woche müssen die Bestände geprüft und Nachschub eingekauft werden. Auch auf Sauberkeit und Hygiene wird penibel geachtet, hier müssen auch die Jungs Besen und Lappen schwingen und den Müll sortieren. Das Einfordern der Hausordnung stellt eine weitere Herausforderung für das junge Team dar, denn die potentiellen Kunden sind neben Klassenkameraden auch Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen, die den Ganztagsbereich der Realschule plus besuchen. Zu den Stammkunden gehören aber auch einige Lehrerkollegen, die sich ebenfalls über kühle Erfrischungen und einen Mittagspausensnack freuen.

Mit den Einnahmen finanziert sich die Schülerfirma übrigens komplett eigenständig und investiert die erzielten Gewinne in die Produktpallete sowie in Innenausstattung und Mobiliar. Die Verwaltung der Einnahmen und Ausgaben obliegt den Schülerinnen und Schülern selbst und stellt den verantwortungsvollsten Teil des Projektes dar. Damit diese Herausforderung bewältigt werden kann und das Team einen selbstbewussten Umgang auf diesem bisher wenig bekannten Terrain erlangt, steht Realschullehrerin Sabine Schmitz betreuend zur Seite und erläutert den pädagogischen Nutzen dieses Konzeptes „Mit einem solch umfangreichen Schülerprojekt stehen für uns als Schule natürlich die Förderung von Kompetenzen an erster Stelle, hier seien im Besonderen die unternehmerischen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu nennen, als auch Eigenverantwortung und Sozialkompetenz.“

Zur Gestaltung der Schülerfirma seien noch die ehemaligen Schüler und Schülerinnen des Wahlpflichtfaches SOP 2012 unter der Leitung von Realschullehrerin Marlies Michels erwähnt, die kooperierend mit der damaligen SV, geleitet von Sabine Schmitz, gemeinsam Pinsel und Kleister schwangen, und die ehemalige Garage in einen einladenden Ort des Wohlfühlens und „Chillens“ verwandelten.

Wir danken dem Stones Bar Team herzlich für den engagierten Einsatz und wünschen weiterhin gute Geschäfte.

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Infos zum Datenschutz