Bernkasteler Realschüler erfolgreich beim Landeswettbewerb

Bao Tran Vu Le und Maximilian Weber aus der Klasse 8 der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus Bernkastel-Kues nahmen in Ingelheim am Landeswettbewerb Jugend forscht: Schüler experimentieren teil.

2015-realschueler-landeswettbewerbDie Arbeit im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften, die von Dr. Harald Fuchs betreut wurde, beschäftigte sich mit dem Tiefenbach. Dieser entspringt bei Longkamp und windet sich 6,5 km lang in nordwestlicher Richtung bis zur Mosel in Bernkastel.

Von Juli 2014 bis April 2015 ging es nach der Schule häufig ins Gelände und die Gewässerstrukturgüte wurde detailliert von der Quelle bis zur Mündung kartiert. Ziel war es, herauszufinden, wie naturnah das Gewässer eigentlich noch ist. Ergebnis war, dass der Oberlauf ziemlich beeinträchtigt ist. Der Mittellauf durch den Wald sieht dagegen besser aus, hier stört nur die parallel verlaufende B 50 das Landschaftsbild erheblich. Vom Ortsrand Bernkastel bis zur Mündung in die Mosel ist der Lauf des Baches dann völlig verändert. Bao Tran und Maximilian entwickelten eine Reihe von Ideen, wie das Tal des Tiefenbachs ökologisch aufgewertet werden könnte, was primär der Tier- und Pflanzenwelt zu Gute käme.

Dies hätte aber auch positive Effekte für den Tourismus, von dem unsere Region ja erheblich profitiert. Urlauber erwarten bei uns ein Stück „heile Welt“ und das könnten sie hier finden, wenn in sinnvolle Fördermaßnahmen investiert würde. Die Ideen der Schüler reichen von der Extensivierung der Landwirtschaft im Oberlauf des Gewässers über die Anlage eines Gewässerlehrpfades und eines Radwegs im Mittelteil bis zur Vision von einer Renaturierung im Stadtbereich, wo der Bach das Stadtbild bereichern könnte – was natürlich zuerst einmal mit erheblichen Kosten verbunden, langfristig aber sicher ein Gewinn für die Stadt wäre.

Das Ergebnis der Mühen konnte sich sehen lassen: Nach dem Gewinn des Regionalwettbewerbs in Mainz im Februar, nahmen sie mit ihrer Arbeit nun beim Landeswettbewerb in Ingelheim teil. Ergebnis war ein hervorragender zweiter Platz, beachtlich vor allem, da insgesamt nur zwei Arbeiten von Schülern einer Realschule plus im Wettbewerb waren und Bao Tran und Max sich gegen Teams von Gymnasien behaupten mussten.

Den beiden hat es so viel Spaß gemacht, dass sie auch nächstes Jahr wieder dabei sein werden, voraussichtlich wieder mit einem ökologischen Thema.

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Infos zum Datenschutz