Schüler gehen den heimischen Gewässern auf den Grund – Endspurt bei Jugend Forscht

Für die Wettbewerbsrunde Jugend Forscht 2015/16 hat mittlerweile der Endspurt begonnen, am 13. Januar müssen die Arbeiten eingereicht sein.

2016-endspurt-bei-jugend-forschtNach vielen erfolgreichen Teilnahmen in den vergangenen zehn Jahren, darunter drei Siegen in Regionalwettbewerben, wird die AG Jugend Forscht der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus Bernkastel-Kues, geleitet von Herrn Dr. Fuchs, auch 2016 wieder mit mehreren Arbeiten antreten. Die meisten Projekte beschäftigen sich mit der Ökologie unserer heimischen Fließgewässer. So sind auch Bao Tran Vu Le und Maximilian Weber aus Klasse 9 wieder dabei, die im Wettbewerb 2015 einen zweiten Platz im Landeswettbewerb erreicht hatten.

Damals hatten sie sich mit dem Tiefenbach bei Bernkastel beschäftigt, dieses Mal untersuchen sie, verstärkt durch Tim Mai, den Kautenbach bei Traben-Trarbach. Alina Morschhäuser und Katharina Thösen sehen sich an, welche Auswirkungen die Deponie Mertesdorf auf den Longuicher Bach hat. Vor allem interessiert sie, wie sich das Gewässer im Laufe der Jahre verändert hat. Mirella de Vries und Jasmin Diedrich haben sich den Veldenzer Bach ausgesucht, der durch ihren Heimatort Mülheim fließt. Sie machen sich darüber Gedanken, wie das Bachtal für Touristen attraktiver werden könnte und planen einen Gewässerlehrpfad. Maximilian Fuchs ist schon zum siebten Mal dabei! In diesem Jahr hat er sich mit dem Wingelsbach bei Bettenfeld beschäftigt, ein früher begradigter Kanal, der 2009 renaturiert wurde und der sich heute wieder als naturnahes Gewässer durch die Wiesen windet. Ihn interessiert besonders die Wiederbesiedlung durch Schmetterlinge. Weitere Projekte befassen sich mit der Begrünung von Weinbergen, den Auswirkungen von Reinigungsmitteln auf das Pflanzenwachstum und den Konflikten zwischen Straßenbau und Amphibienwanderungen.

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Infos zum Datenschutz