Kochduell an der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus

„Einen ganzen Tag kochen - geht nicht!“

kochduell-1Das war die erste Reaktion auf das Kochprojekt der Wahlpflichtfachgruppe Hauswirtschaft und Soziales der Klassenstufe 9, der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus in Bernkastel-Kues. Dann sollten die Menüs noch unter dem Aspekt „regional und saisonal“ geplant werden. „Nein, keine Chance, es ist Winter!“, war die zweite Reaktion der zwölf Schülerinnen und Schüler, als David Moog und Tanja Neukirch, die die Jugendlichen unterrichten, das Unterrichtsprojekt vorstellten.

Im Unterricht wurde dann besprochen, was saisonale Lebensmittel sind und auch welche Lebensmittel aus der Region „Mosel, Eifel, Hunsrück“ stammen. Es ging vor allen Dingen darum, diese Lebensmittel bewusster zu genießen. Um diese Thematik zu vertiefen, fand bereits Anfang Dezember eine Hofführung auf dem Demeterhof Breit statt. Danach wurden vier Kochgruppen gebildet, Jede Gruppe musste eine Vorspeise, einen Hauptgang und einen Nachtisch zubereiten. Dazu wurden das Internet und Rezeptbücher durchstöbert, Eltern und Omas nach regionalen, saisonalen Rezepten befragt.

thumb kochduell 2Am 29.01.2019 begann der praktische Teil. Es gab, z.B. Kürbiscremesuppe, Flieten mit Fächerkartoffeln und Apfelstrudel mit Vanillesoße. Die Motivation der Teams war sehr hoch, da ihre Menüs von einer Jury bewertet wurden. Diese bestand aus der Konrektorin Sonja Caspari-Rörich, Schulelternsprecher Oliver Bölinger und dem Koch Herbert Jungblut. Neben Geschmack, Geruch und Konsistenz  wurde auch bewertet, wie die Gerichte angerichtet wurden. Die Jury war begeistert von den Gerichten und auch von der Leidenschaft, mit der sie gekocht wurden, aber die Entscheidung fiel nicht leicht.

Bei der Punktevergabe lagen alle Gruppen dicht beieinander, jedoch konnte das Menü von Ilaria Insinna, Jenny Ehlen und Johanna Ehses die Jury überzeugen.

„Ein lohnendes Unterrichtsprojekt, das die Jugendlichen dazu motiviert, sich auch an komplizierte Rezepte heranzuwagen und gleichzeitig über Nachhaltigkeit nachzudenken und lecker war es noch dazu!“, lobt Caspari-Rörich.

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Infos zum Datenschutz