Die Klasse 7c gewinnt den ersten „Freiherr-vom-Stein-CUP“

Siebtklässler setzen sich beim schulinternen Fußballturnier der Realschule plus Bernkastel-Kues gegen 32 andere Schülermannschaften und das Lehrerteam durch.

Sieger des Freiherr-vom-Stein-CUPBei strahlendem Sonnenschein fand am Dienstag, den 05.06.2012, zum ersten Mal das schulinterne Fußballturnier der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus in Bernkastel-Kues statt.

Bernkastel-Kues. Unter dem Motto „Teamgeist ist Klasse“ stellte jede der 33 Klassen eine eigene Mannschaft bestehend aus Jungen und Mädchen. Mit ihren selbstentworfenen Trikots, Fanplakaten und Choreografien eroberten um 7.45 Uhr die rund 750 Schülerinnen und Schüler das Sportgelände neben ihrer Schule. Auch die Lehrer stellten sich der Herausforderung, schieden aber im Halbfinale aus. In insgesamt 96 spannenden Gruppen- und Play-off-Spielen wurden zunächst die beiden Staffelsieger der Klassenstufen 5 bis 7 sowie 8 bis 10 ermittelt. Erwartungsgemäß setzten sich hier mit den Klassen 7c und 10c jeweils „die Großen“ durch. Die Überraschung folgte dann aber im abschließenden Duell der beiden Staffelsieger um den großen Wanderpokal, den Freiherr-vom-Stein-CUP: Nachdem die reguläre Spielzeit keinen Sieger kannte, konnten „die Kleinen“ schließlich im so genannten „Freistoß-vom-Stein-Schießen“ „die Großen“ schlagen und durften somit stolz den Pokal von Schulleiterin Renate Kirchen entgegennehmen. „Die großen Pokalspiele sind nichts dagegen! Es war nicht nur spannend, sondern äußerst fair. Sowohl Spieler als auch Fans waren einfach ‚Spitze‘! Und die Klasse 7c sind die Champions!“, so die Schulleiterin.

Peter Hauprich, Klassenlehrer und Teamchef der siegreichen 7c, lobte die Moral und die Unerschrockenheit seiner Truppe. „Ich bin wirklich stolz auf meine Klasse. Man hat gesehen, was man mit Teamgeist erreichen kann! Auch unsere tollen Fans haben großen Anteil an diesem Erfolg!“

Von den Schiedsrichtern zur besten Spielerin des Turniers gewählt wurde Jessica Rieb (8d). Bei den Jungs machte Oliver Paulus (6c) das Rennen. Die Auszeichnung für die tollsten Fans ging nach der Abstimmung unter allen Teams an die Klasse 6c.

„Das Turnier soll künftig jedes Jahr stattfinden und so zur Identifikation mit der eigenen Schule beitragen“, so Realschullehrer Sascha Hermes, Mitglied im Planungsteam. Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse seien wichtiger Bestandteil des Teams, ob als Spieler, Helfer oder Fans. Der Turniertag selbst, aber auch die Zeit der Vorbereitung, in der eigene Trikots, Plakate, Fangesänge usw. gemeinsam gestaltet werden, können somit die Klassengemeinschaft stärken. Eine weitere Intention des Freiherr-vom-Stein-Cups sei die Partizipation der Schülerinnen und Schüler, weshalb sie nicht nur am Turniertag eingebunden sind, sondern auch im Vorfeld bei Planungsfragen mitentscheiden dürfen und im Vorbereitungsteam vertreten sind.

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Infos zum Datenschutz