Erster Stern für die Mittagsverpflegung an der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus

Unsere Mensa in Gebäude II versorgt die Schülerinnen und Schüler, die am Ganztagsangebot der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus teilnehmen und auch einige Nicht-Ganztagsschüler.

2015-erster-stern-mensaDarüber hinaus nehmen auch Schülerinnen und Schüler des Nikolaus-von-Kues-Gymnasiums und der Burg Landshutschule am Mittagstisch der Mensa teil. Insgesamt sind dies ca. 150 Essen pro Tag, die von unserem derzeitigen Caterer, Fa. Streit Schulcatering GmbH, Osann-Monzel, geliefert werden.

Wir sind sehr bemüht, ein leckeres, abwechslungsreiches und ausgewogenes Mittagessen anzubieten. Basis für eine optimale Verpflegung ist der Qualitätsstandard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE). Dieser beschreibt, wie eine vollwertige Ernährung für Kinder und Jugendliche in der Schule aussehen sollte, damit sie alle für ihre Entwicklung wichtigen Nährstoffe erhalten. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, dies zu gewährleisten und haben unsere Schule daher zum Qualifizierungsprozess für die  Mittagsverpflegung an Schulen angemeldet. Initiator des Projektes ist die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Rheinland-Pfalz.

Ziele dieses Qualifizierungsprozesses sind:

  • Die dauerhafte Optimierung der Mittagsverpflegung
  • Leistungsfähige und zufriedene Essensteilnehmer
  • Eine bessere Akzeptanz des Verpflegungsangebots
  • Einbindung und Mitgestaltung der Akteure rund um die Verpflegung in der Schule

Der Prozess gliedert sich in die drei Qualitätsbereiche, Verpflegung, Rahmenbedingungen und Verpflegungskonzept, für die nach jedem bestandenem Audit ein Stern vergeben wird. Die Umsetzung erfolgt mit fachlicher Begleitung der Ernährungsberatung Rheinland-Pfalz (DLR). Im Zuge des Qualifizierungsprozesses wurden an unserer Schule alle Akteure zu einem „Runden Tisch“ einberufen. Hier wurden Ziele und Maßnahmen zur Qualitätssteigerung entwickelt und kontrolliert.

  • Probeessen durchgeführt mit anschließender Auswertung. Dabei wurde nicht nur der Geschmack der einzelnen Komponenten, sondern auch die Konsistenz und das Aussehen beurteilt.
  • Speisepläne nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) überprüft.
  • Die Essensteilnehmer zu den äußeren Bedingungen der Mensa befragt.
  • Die Hygienevorschriften überprüft.
  • Maßnahmen zur Verbesserung des Essens mit Zeitplan für die Umsetzung erstellt.

Somit haben wir den ersten Stern erhalten. Im Sinne einer gesunden Mittagsverpflegung arbeiten wir nun weiter an dem Qualifizierungsprozess, um auch die nächsten beiden Sterne zu erhalten.

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Infos zum Datenschutz