Die D.a.Z.-Paten

Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele Schüler/innen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturkreisen. Vor allem die deutsche Sprache stellt für sie nach der Ankunft in Deutschland eine enorme Hürde dar. Die Aufnahme an unserer Schule bedeutet für diese Schüler/innen gleichzeitig den Eintritt in eine neue Klassen- und Wertegemeinschaft. Sie erwartet eine neue Schulform mit ebenso neuen Fächern, einer neuen Klasse und neuen Mitschülerinnen und Schülern.

Um ihnen die Integration in unserer Schulgemeinschaft zu erleichtern, wurden die D.a.Z.-Paten ins Leben gerufen. Diese stehen den neuen Schüler/innen als Ansprechpartner/innen zur Verfügung und übernehmen eine Vielzahl von Aufgaben:

  • Hilfe beim Übersetzten und bei der Kommunikation mit der Schulverwaltung
  • Orientierung an der Schule
  • Zurechtfinden im Stundenplan und im Klassenraum
  • Hilfe bei Schulproblemen

D.a.Z.-Paten können alle Schüler/innen unserer Schule werden, die sowohl Deutsch als auch eine andere Fremdsprache sprechen.

Ansprechpartner
Leitung Frau Bracht 

DaZ-Paten Projektvideo

Projektziele

Das Projekt soll Kindern ohne Deutschkenntnisse helfen, sich möglichst schnell in den Schulalltag zu integrieren, Freunde zu finden und Probleme des Alltags zu meistern. Es dient der notwendigen Kommunikation im Schulalltag, fördert das gegenseitige Verstehen, bei Schülern, Eltern und Lehrern. Es ermutigt die Neuen und motiviert sie, die Sprache zu lernen, denn DaZ-Paten sind Vorbilder, die selbst an ihrer Aufgabe wachsen.

Aufgabe der Jugendlichen

Das DaZ-Paten-Projekt ist kein "einmaliges" zeitbegrenztes Konstrukt, es ist inzwischen fest ins Schulprofil integriert. Wenn neue Schülerinnen und Schüler, die kaum oder kein Deutsch sprechen, an die Schule kommen, bekommen sie einen oder zwei DaZ-Paten, das sind Schülerinnen und Schüler, die die Landessprache sprechen, aber schon so viel Deutsch im schuleigenen DaZ-Programm gelernt haben, dass sie als Dolmetscher fungieren können. Sie sind beim Willkommenskurs dabei, erklären, wie man die richtige Bushaltestelle findet, welche Regeln an der Schule gelten und stehen für die Neuen bei sämtlichen Alltagsproblemen mit Rat und Tat zur Seite. Es tut einfach gut, mit jemandem sprechen zu können, wenn man in einem fremden Land ankommt und nichts versteht. Viele Kinder haben auch eine Flucht hinter sich und sind froh, ihre zum Teil schlechten Erfahrungen mitteilen zu können. Man wird verstanden.
Die DaZ-Paten sind auch bei Gesprächen mit den Lehrern oder der Schulleitung behilflich. Schon bei der Neuaufnahme kann ein DaZ-Pate dolmetschen. Die Fragen der Eltern können beispielsweise übersetzt werden, das vermittelt Sicherheit. Auch die Tatsache, dass die DaZ-Paten lebende Beispiele für gelungenen Spracherwerb sind, nimmt den neuen Kindern die Angst.
Die DaZ-Paten sind jederzeit ansprechbar, z. B. in den Pausen. Umgekehrt stärkt es bei den Paten selbst das Selbstwertgefühl enorm, sie sind keine Randfiguren, sind gefragte Übersetzer und Helfer. Die Kinder nehmen diese Rolle auch sehr ernst, denn sie wissen, wie viel Verantwortung sie beinhaltet und dass z. B. der Lehrer auf sie und ihre korrekte Übersetzung angewiesen ist. Sie sind stolz, ihre Deutschkenntnisse zu präsentieren und merken, wie wichtig der Spracherwerb ist.
DaZ-Paten sind tatsächlich VIPs im Schulalltag. Eine DaZ-Patenschaft beflügelt die Kinder, ihre eigenen Leistungen noch mehr zu optimieren. Das Projekt beschleunigt eine gelungene Integration in den Schulalltag. Das DaZ-Paten-Programm ergänzt unser schuleigenes DaZ-Programm auf sehr persönliche Weise.

Projektverlauf

Unsere Schule erhielt den Sonderpreis „Flüchtlinge willkommen heißen“ für besonders gelungene Integrationskonzepte im bundesweiten Wettbewerb STARKE SCHULE. Integration war von Anfang an für unsere Schule wichtig. Die DaZ-Paten haben sich aus diesem Konzept heraus entwickelt. Zunächst z. T. aus der Not heraus, da kein Dolmetscher zur Verfügung stand und man die Angst und Unsicherheit der neuen ausländischen Kinder sah, man helfen wollte, es aber schwer fiel, weil es oft an der Kommunikation scheiterte.
Inzwischen sind die DaZ-Paten fester Bestandteil unserer Schulgemeinschaft. Sie sind mehr als bloße Übersetzer, sie können kulturelle Hintergründe erklären und schaffen Vertrautheit. Mit ihrer Hilfe ist es leichter, die Neuen in den Schullalltag zu integrieren. Und diese Integration kann funktionieren, bei uns und anderswo.
Das DaZ-Paten-Projekt wächst stetig, denn fast jedes Kind will später selber Pate werden und wir können inzwischen sehr viele Sprachen abdecken.

Unser und euer Motto: Vielfalt ist unsere Stärke!

Unsere Schule ist VIELFÄLTIG und sie hat sehr viele Facetten, ebenso vielfältig sind unsere unterschiedlichen DaZ-Paten. Ziel unseres Projektes ist, dass JEDES Kind, gerade wenn es neu ist und Angst vor der neuen Schule und dem neuen Land hat, sich an unserer Schule verstanden fühlt und möglichst schnell in die bunt gemischte Schulgemeinschaft hineinwächst.

DaZ-Paten (2021/22)

In Arbeit...

logo realschule plus

Peter-Kremer-Weg 2
54470 Bernkastel-Kues
TEL. 06531 - 50 19 40
Kontaktformular

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.