„Alte Spiele – neu entdeckt“ 2.0

2017-kindertagSchon im letzten Jahr bot die Freiherr-vom-Stein-Realschule plus am Weltkindertag die verschiedensten Aktionen unter dem Motto „Alte Spiele – neu entdeckt“ an. Das Interesse der Kinder, ihren Eltern und Großeltern war so groß, dass sich die Realschule plus dazu entschlossen hatte, dieses Thema einfach um einige Aktionen zu erweitern.

So gab es neben den verschiedensten Kreisel- und Murmelspielen drei Spieltische, die jeder ohne große Anleitung spielen konnte: „Mensch  ärgere Dich nicht“ und „Mühle“  für die großen Kinder. Im Kleinkinderbereich fanden sich  Murmelbahn, Brummkreisel und ein Spieltisch „Straßen“ für Autos, LKWs und Co. Dieses Angebot wurde so gut angenommen, dass die Tische ständig besetzt waren – nicht nur von  Kindern.

Das größte Interesse galt dennoch – wie schon im Vorjahr – den unterschiedlichsten Kreiseln. Die Kinder konnten mit Schnur-, Hüpf- , Steh-auf-  oder Magnetkreiseln mit Schlangen ihre Geduld auf die Probe stellen. Für alle „Kreiselerprobten“ gab es den Fingerkreisel, der sich nicht auf dem Tisch kreiseln lässt, sondern lediglich auf dem Finger. Da waren selbst die Eltern neugierig und probierten solange aus, bis es so gut funktionierte wie bei ihren Kindern.

Der Klassiker unter den alten Spielen war wieder die Murmelbahn, die von der ganzen Familie  genutzt werden konnte. Egal, ob die Kinder mit ihren Geschwistern, Eltern oder Großeltern auf den Kindertag gekommen waren, es wurde gemeinsam gespielt. Eine Situation, die im Alltag oft verloren gegangen ist.